/database/xxl_Coffrigo und die Faszination mit Nitro Cold Brew
News
01.09.2023

Coffrigo und die Faszination mit Nitro Cold Brew

Wir haben uns mit dem Gründer Leo Pach-Hanssenheimb über sein Startup Coffrigo unterhalten und sprechen auch darüber, wie der Liquid Future Conference 2023 Teilnehmer die verstaubte Kaffe-Industrie aufwirbeln will...

Leo, was ist dein beruflicher Background und warum bist du Unternehmer geworden?

Studiert habe ich International Management und im letzten Semester meine erste Werbeagentur mit zwei Kommilitonen gegründet. Dort konnte ich erste wichtige Erfahrungen in der Selbständigkeit sammeln und hatte lehrreiche Einblicke in die Unternehmen meiner Kunden. So hat es sich dann ergeben, dass ich mich an meinem ersten Food Start Up Yumbau beteiligt habe. Gesundes Essen war mir schon immer sehr wichtig und diese Passion hat mich gepackt mehr zu machen.

Zwei Jahre später gründete ich dann mein zweites Food Start Up COFFRIGO, obwohl ich davor nie wirklich Kaffee getrunken habe. Doch die Faszination Cold Brew, gerade Nitro Cold Brew, hat mein Interesse geweckt. Ich probierte es aus und war direkt überzeugt. Außerdem sah ich großes Potential, da es im Fertig-Kaffee-Segment seit Jahrzehnten keine Neuheit mehr gab und wollte auch dort eine gesündere Alternative anbieten.

Was macht deine Getränke so besonders und welche Zielgruppe wollt ihr ansprechen?

Es gibt 4 Punkte, die meine Produkte von der Konkurrenz abheben: 100% vegan & ohne industriellen Zuckerzusatz oder anderen Süßungsmittel, 70% Cold Brew Kaffeeanteil anstelle der üblichen 20%, eine sehr kurze Zutatenliste für mehr Transparenz und auch eine deutlich reduzierte Kalorienanzahl. Die meisten Fertig-Kaffees auf dem Markt sind zu 89% mit Kuhmilch, haben fast durchweg viel zugesetzten industriellen Zucker und für mich eine unnatürliche dicke Crema, die nicht erfrischend ist. 

Meine Zielgruppe ist ganz eindeutig die stark wachsende Anzahl an vegetarischen/veganen Kunden, die bis jetzt kaum Auswahlmöglichkeiten im Fertig-Kaffee-Segment haben. 

Was macht ihr anders anders als die Anderen?

Ich stelle das erste Kaffeemischgetränk Deutschlands her und vielleicht auch weltweit. Wie vorhin erwähnt liegt der Standartkaffeeanteil bei den meisten Fertig-Kaffees mit „Milch“ bei um die 20%, womit sie als Milchmischgetränke deklariert werden müssen. Außerdem steht bei mir Natürlichkeit ganz weit vorne und daher verzichte ich auf jede Zutat, die nicht zwingend in den Cold Brew muss. Unser ORIGINAL BLACK besteht nur aus 3 Zutaten: Kaffee, Wasser und Stickstoff. Ein echtes Naturprodukt.

Was wäre das Beste, das eurer Firma jetzt passieren könnte?

Gestartet in die Corona-Pandemie gefolgt von der Energiekrise und dem Ukrainekrieg, war es sehr schwer am Markt überhaupt Fuß zu fassen, aber mich gibt es noch und das Feedback der Kunden (mittlerweile aus 9 Ländern weltweit) ist überragend und mich weiterhin anspornt dran zu bleiben. Jetzt bin ich auf der Suche nach starken Vertriebspartnern und Cold Brew begeisterten, die mit mir gemeinsam COFFRIGO auf das nächste Level heben wollen – soll hießen ich bin für weitere erfahrene Partner offen, die Lust haben die „verstaubte“ Fertig-Kaffee-Industrie auf zu rütteln und gemeinsam zu revolutionieren.  

Hier geht's zum Brand Profil

Gefällt Dir was du liest?
Sag es weiter: