fbpx

Ein ehemaliger Eissalon als sympathische Nachbarschafts-Bar mit ausgefallenen Cocktailkreationen.

Die Bar in der Gumpendorferstraße (Ecke Joanelligasse) war früher der älteste Eissalon der Stadt. Seit dem Jahr 1920 konnten hier die grantelnden Wiener den kalten Verlockungen frönen. Zur Jahrtausendwende wurde aus dem Lokal eine Bar, die die Geschichte des Ortes in ihr Konzept eingegliedert hat. Daher gibt es in den Sommermonaten nicht nur Eis aus Eigenproduktion, sondern einige Cocktails und Longdrinks werden mit Speiseeis verfeinert – wie etwa eine Margarita mit Zitroneneis oder ein White Russian mit Milcheis.
Der »Eissalon« – so auch der offizielle Name – ist ein sympathisches, cooles Watering Hole mit reichhaltigem Angebot von außergewöhnlichen Kaffee (von Röster Peter Steininger) über Wein und Bier bis zu überraschenden Cocktailkreationen.