fbpx

Der Südtiroler Andi Flatscher ist nicht nur Vollblutgastronom, sondern auch ein Hans-Dampf-in-vielen-Gassen:

Er hat in der Donaumetropole mit seinen Restaurant-Bar-Eröffnungen in den vergangenen Jahren für viel Furor gesorgt. Sei es nun beim Restaurant, mit dem Augenmerk auf tolle Steaks und Burgers, oder dem Bistrot, wo einer französischen Linie mit Moulé & Frites und Entrecôtes huldigt, sondern auch bei Spirituosen und Longdrinks interessiert und engagiert sich Flatscher immer mehr. Das beginnt beim eigenen Hausgin »Wakeholder«, speziell – neben fast 100 anderen Ginmarken – für die »Blaue Stunde des Gins« von 23 Uhr bis Mitternacht, und reicht bis zu Champagner, Absinths und Amari.